Kunsthistorisches Guadalest

Das kleine Örtchen Guadalest (ca. 200 Einwohner) ist nur etwa 45 Minuten von Calpe entfernt. Von einigen der kleinen Cafes und Restaurants im Ort hat man direkten Blick aufs Meer und doch meint man in einem ganz anderen Land – ja, in einer ganz anderen Zeit angekommen zu sein. Eingebettet in die Richtung Landeinwärts immer höher und steiler werdenden Berge versteckt sich dieses malerische Dorf.

Festung Guadalest

Guadalest ist eine mittelalterliche Festung, im 11 Jahrhundert von maurischen Siedlern erbaut, nur durch einen Tunnel zugänglich. Direkt unterhalb der Burg liegt ein Stausee, der unter anderem Benidorm mit Wasser versorgt. Etwa zwei Millionen Besucher zählt Guadalest jedes Jahr. Trotzdem, oder gerade deshalb ist Guadalest ein „Must see“ bei deinem Urlaub an der Costa Blanca. Das touristische Angebot ist unglaublich:

  • 15 Cafes, Bars und Restaurants in Guadalest
  • 8 Museen
  • 36 Geschäfte
  • Schiffahrt auf dem Stausee von Guadalest
  • Wandern und Biken rund um den Stausee
  • unglaubliche Aussicht über das Tal des Guadar bis zum Meer
  • Sportklettern mit mehr als 300 Kletterrouten, bestens gesichert

Sportklettern in Guadalest?

Ja, die Costa Blanca ist nicht nur ein Paradies für Sonnenhungrige und Erholungsuchende. Sondern auch  Kletterer aus ganz Europa reisen jedes Jahr an die Costa Blanca um ihrem Sport zu frönen. Ab Oktober, wenn die Temperaturen ein wenig kühler werden, beginnt für die Kletterer die Saison. Drei Hotspots werden hier besonders gerne angefahren:

  • Guadalest – mit seinen Kletterrouten in allen Schwierigkeitsbereichen und meist nur wenigen Minuten Zustieg
  • Calpe – mit seinen erstklassigen Kletterrouten zum Teil direkt am Meer und dem Peñon de Ifach
  • Sella – der klassische Kletterort ein paar Kilometer im Hinterland mit unzähligen Routen ab dem 6. Grad